präsentiert

 

 

 

Inhalt

 

Hasso Krause hat ein Problem:

Als Kleinunternehmer ist seine Firma für edle Leder-Pantoffeln vor Jahren in Konkurs gegangen, dadurch hat er sein gesamtes Geld inklusive der Altersversorgung verloren. Um es wieder zu gewinnen, hat er sich von den Banken dubiose Anlage-Modelle aufschwatzen lassen, die ihn endgültig ruiniert haben.

Seine reizende Gattin „Röschen“ weiß das nicht, denn aus Scham gibt Hasso ihr gegenüber seit Jahren vor, arbeiten zu gehen und weiterhin viel Geld zu verdienen.

In Wirklichkeit erledigt er in dieser Zeit Hilfsjobs der eher skurrilen Art. Doch das damit verdiente Geld reicht bei weitem nicht. Gäbe es nicht seinen gutmütigen Freund, den Psychologen Rüdiger, der ihn ständig unterstützt, wäre der finanzielle Supergau schon längst eingetreten. Und das Schlimmste ist: Röschens Traum von einem gemeinsamen Alter im Luxus ist unerfüllbar. Es droht eher die Armut, wenn nicht sogar Gefängnis wegen Insolvenzverschleppung.

In dieser Situation taucht der waschechte Italiener Luigi auf, der Hasso versehentlich für den legendären Auftragskiller „Der Panther“ hält, und ihm sehr viel Geld für einen Job in Aussicht stellt. Damit wäre Hasso auf einen Schlag alle seine Sorgen los! Und so nimmt das Chaos unaufhaltsam seinen Lauf.

 

 

 

 

Bitte reservieren Sie Ihre Sitzpläzte!

oder auch telefonisch:
0676 4446468 (Margit Prieschl; täglich 10-12 Uhr)

 

SPIELTERMINE

Premiere Fr,30.09.2022 – 19.30 UHR

SA, 01.10.2022 – 19.30 UHR

SO, 02.10.2022 – 16.00 UHR

DI, 04.10.2022 – 19.30 UHR

FR, 07.10.2022 – 19.30 UHR

SA, 08.10.2022 – 19.30 UHR

DI, 11.10.2022 – 19.30 UHR

SO, 23.10.2022 – 18.30 UHR

DI, 25.10.2022 – 19.30 UHR

MI, 26.10.2022 – 19.30 UHR

SA, 29.10.2022 – 19.30 UHR

SO, 30.10.2022 – 16.00 UHR

 

Mitwirkende

Michael Türk

Roman Rössler

Margit Prieschl

Sabine Roitner

Richard Kartusch

Daniel Fürlinger

Sonstige Beteiligte

Margit Prieschl

Gesamtleitung und Regie

Magdalena Rössler

Bühnenbild & Ausstattung, Technik

Johanna Priglinger

Souffleuse und Assistenz

Doris Prieschl

Souffleuse

Peter Kogler

Bühnenaufbau & Ausstattung

Evelyne Lorenz

Maske